Wer (oder was) bist du wirklich - und wie kannst du endlich frei - und damit glücklich sein?

Hast du jemals die Erfahrung gemacht, dass plötzlich alles zutiefst Sinn macht? Dass dein Leben - ja die ganze verrückte Welt - irgendwie von unvorstellbarer Schönheit und Liebe durchdrungen war? 

 

Wurdest du erfasst von einem ehrfürchtigen Staunen, in dem ungefragten Begreifen, dass alles in einem allumfassenden Sinn, einem absoluten Plan - einer bedingungslose Liebe eingebettet ist? Und dass du in dem Chaos deines Lebens - irgendwie vollkommen richtig bist?

 

Sicher hast du das schon mal erlebt oder erahnt... Vielleicht noch als Kind?

 

Nun bist du auf dieser Seite gelandet. Ich vermute, es gibt in dir noch immer ein tiefes Sehnen diese Wahrheit irgenwie in deinen Alltag zu integrieren.

 

Nach Haus kommen. Endlich ankommen. Die Wahrheit erkennen... Ja, du bist ein Suchender. Du kannst einfach nicht anders. Du wolltest, du könntest endlich damit aufhören - aber du musst!

 

Du weißt, dass es mehr gibt, als nur Karriere und Kinder kriegen - aber trotz Jahre der Mediation und der verschiedensten spirituellen Übungen bist du noch immer nicht stabil DORT angekommen.

 

Etwas in dir fühlt, dass du einen grundlegenden letzten Schritt gehen solltest. Dass du über dich und dein Ego irgendwie hinausgehen müsstest. Aber wie? Wie kannst du loslassen? Wie kannst du ankommen? Du hast doch schon alles mehrmals ausprobiert... Es ist dir schon fast peinlich, dass du immer noch auf der Suche bist...

 

Aber - wer hat denn damals diese Erfahrung von Sinn, Wert und Einheit gemacht? Du? Oder war es nicht vielmehr so, dass “du” dich selbst in diesen Momenten irgendwie losgelassen hattest? Dass das Licht von dem Größeren endlich sichtbar wurde, weil du es nicht mehr verdunkelt hast?

 

 

Verzeih mit die verrückte Behauptung. Aber es gibt eine unglaublich simple Übung, durch die du sofort erkennen kannst, dass dieser letzte Schritt nachdem du suchst, ganz ganz einfach ist.

 

Ich weiß, das ist eine extreme Behauptung. Speziell für dich - der alles kennt und alles ausprobiert hat... Aber seien wir ehrlich. Dein Weg hat bislang nicht funktioniert (zumindest nicht langfristig) und du bist verzweifelt genug bis hierher gelesen zu haben. Also hast du nichts zu verlieren, wenn du dir den Rest auch noch anhörst...

 

Der zentrale Punkt ist - wir suchen immer im Außen. Sei es nach Glück, Liebe, einem Lebensplan, Spiritualität oder Gott. Wir suchen als ein “Ich” nach etwas, was “uns” erlöst, befriedigt oder erfüllt. “Wir” fühlen uns unvollständig und sind deshalb auf der Suche - nach etwas dort draußen - in der Zukunft... Das Ganze nennen wir Dualität. Ich (A) suche etwas dort (B).

 

Wenn wir aber unsere Aufmerksamkeit mal nicht nach außen und die Zukunft (B) richten - sondern direkt und jetzt auf uns selbst (A). Auf unser direktes intimes Erleben von “Ich”, unsere Erfahrung von Subjektivität, Wille, Bewusstheit. 

 

Wenn wir uns Selbst so eine gute Weile ehrlich und konzentriert betrachten und erforschen - kommt der Moment in dem offensichtlich wird, dass alles, was “ich” jemals zu sein glaubte, eigentlich aus einem größeren Raum heraus wahrgenommen wird.

 

 

Alles was “ich” jetzt als “mich selbst” erlebe - ist eigentlich nur eine weitere Erfahrung unter vielen anderen.

 

 

Mein Ich-Erleben ist genauso ein Erleben/Erfahrung/Bewusstseinsinhalt - wie das Erleben/Erfahrung/Bewusstseinsinhalt von vorüber ziehenden Wolken oder dem Gesang eines Vogels.

 

In dieser simplen Übung wird Woche um Woche deutlicher, dass “mein” Suchen und Sehnen nie von etwas dort draußen erfüllt oder geheilt werden kann. Sondern dass in der Wurzel - immer nur dieses Erleben von “ich” zwischen “mir” und DEM steht! 

 

 

Der Glaube und damit die Erfahrung, dieses “Ich” zu sein - war schon immer die zentrale Täuschung, die Illusion - welche "dich" von der Erkenntnis und Befreiung abgehalten hat.

 

 

Wenn du erkennst, dass du überhaupt nicht dieses erlebte "Ich" bist - bist du frei. Frei weil es nicht mehr die Vorstellung gibt, ein Jemand (A) zu sein. Frei - weil du nicht mehr existierst als eine Person die etwas zu erreichen hat (B). Frei - weil du zutiefst erkennst, dass "du" (A) als dieser "Jemand" der auf der Suche nach etwas (B) ist - selbst schon immer nur eine Illusion warst. 

 

 

DU bist schon immer frei. DU bist der absolute Raum, der alles ist, was erscheint. DU bist das Licht, das du suchst. Damit wird die gesamte erlebte Dualität aufgelöst!

 

 

DU brauchst keinen Lehrer, keine Lehre, keinen Guru, keinen Gott. DU bist schon immer DAS was "du" suchst.

 

Diese Erkenntnis macht dich frei. Und wenn du nicht mehr glaubst, dieser Mensch zu sein, brauchst du auch nicht mehr irgendwo ankommen. Denn du hast dein Zuhause nie verlassen...

 

Dann lässt du los und das LEBEN übernimmt vollständig. Du bist als Mensch frei glücklich zu sein - denn dieser Mensch ist jetzt frei zu tun was er will. Gerade - weil dieser Mensch nur die Qualität eines Traumes hat.

 

Du bist nicht wichtig... Nur der TRÄUMER ist real...

 

 

Wenn du gerade jetzt - nur für einen Moment - dich selbst in deinem Ich-Erleben, deiner bewussten Subjektivität anschaust - und erkennst - dass alles was du immer zu sein glaubtest - eigentlich nur etwas angeschautes - etwas erlebtes, erfahrenes bist - genau wie alle anderen Erfahrungen - so stellen sich urplötzlich all deine Annahmen und spirituellen Vorgehensweisen radikal auf den Kopf. 

 

In diesem Erkennen, lösen sich alle spirituellen Fragen auf und das unaussprechliche Geheimnis wird ganz von alleine offenbart...

 

 

Ich lade dich ein an meinen wöchentlichen Live-Streams teilzunehmen (keine Kosten, keine Anmeldung) oder schau dir eine Aufnahme davon an. 

 

Du hast ein Leben lang nach außen geschaut. Die Live-Stream sollen dir helfen, die Übung richtig zu machen und sie auch nicht zu vergessen (der Newsletter erinnert dich jede Woche daran) - und ich leite dich die ganze Zeit an, damit die Übung für dich leicht wird. 

 

Dran bleiben ist alles! Lieber langsam aber sicher, als gar nichts zu tun und nie anzukommen... 


Mein Leitfaden zur Selbsterforschung

Die "Wissenschaft der Erleuchtung" ist ein kurzer aber vollständiger und logisch aufgebauter Leitfaden der dir alle Fragen beantwortet und dir ein klares Werkzeug an die Hand gibt, um endlich aufzuwachen.

Leitfaden zur Selbsterforschung: Wissenschaft der Erleuchtung

Willst du wissen, wie es weitergeht?

In der "Wissenschaft der Erleuchtung" nehme ich dich an der Hand und zeige dir Schritt für Schritt wie Selbsterforschung geht und wie du endlich aufwachen kannst.

 

Melde dich zu meinem Newsletter an damit ich dir z.B. meine Antworten zu Leser- und Zuschauerfragen schicken kann, oder dich an den nächsten Live Stream erinnern kann. Als Gegenleistung bekommst du meinen vollständigen "Leitfaden zur Selbsterforschung" als Download-Link auf der Seite der Anmeldebestätigung. 

 

Wenn du nichts damit anfangen kannst, dann melde dich einfach wieder ab. 


Worum geht es hier?

Auf diesen Seiten geht es um die Praxis der Erleuchtung. Geredet wird darüber schon genug.

 

Erwachen ist das Durchschauen der Illusion, dieser sterbliche Mensch zu sein. In Wahrheit bist DU der raumlose Raum in dem das Universum erscheint.

Es ist sehr einfach zu erkennen, was DU bist: Du kannst nicht sein, was du wahrnehmen kannst. Aber du erlebst dich selbst gerade jetzt als dieses “Ich”, dieser “Jemand”, dieses lebendige Zentrum welches liest, denkt, handelt, entscheidet.

 

Du bist deiner Selbst bewusst. Aber das kann nicht sein. Was DU wahrnehmen kannst, ist immer außerhalb von DIR. Nur ein Objekt. Eine Erscheinung. Das bist DU nicht. Das ist die Grundlage des Buddhismus, Advaita Vedanta und allen anderen mystischen Traditionen...

 

Das nennt man Selbst-Erforschung. Wenn DU diese simple Überprüfung oft genug und lange genug gemacht hast, hört die konditionierte Täuschung auf zu wirken und DU erkennst endlich dein wahres und ewiges Wesen.

 

In meinem Leitfaden gebe ich dir einen Überblick über die neurowissenschaftlichen Grundlagen zum Thema.

In meinen Texten und Videos findest du viel Info darüber wie Selbst-Erforschung betrieben wird. Z.B. hier und hier oder hier.

 

Aber unendlich wichtiger als intellektuelles Verstehen ist die Praxis: In meinem kostenlosen wöchentlichen Live-Stream leite ich dich ganz konkret bei der Selbst-Erforschung an.

Grundsätze

  • Ich bin einfach einer der das Glück hatte (durch Selbsterforschung) aufzuwachen
  • Ich will dir helfen auch aufzuwachen
  • Ich will kein Guru sein
  • Ich erkläre dir, wie deine Chance aufzuwachen steigen
  • Ich will, dass du daran arbeitest
  • Ich helfe dir in der täglichen Umsetzung
  • Ich weiß, dass es viele Wege gibt und ich nur einer bin
  • Ich weiß, dass für dich evtl. ein anderer Kanal besser geeignet ist
  • Ich verlange kein Geld für den Live-Stream - freue mich aber über Spenden
  • Ich mache auch persönliche Beratungen - und da lass ich mir meine Zeit bezahlen
  • Ich kann es nicht für dich tun - du musst es selbst tun
  • Jetzt bist du dran!

Was ist Live-Satsang?

Live-Satsang ist ein interaktives Informationsangebot zu dem Thema: "Was ist Erleuchtung und wie wird sie erlangt?" unter der Web-Adresse: www.live-satsang.de

 

Was ist Erleuchtung?

Erleuchtung steht für die mystische Erfahrung/Erkenntnis der absoluten Realität (Gott). Nahezu jede Kultur kennt Formen der Erleuchtung - sei es das mystische Christentum, der Taoismus, der Buddhismus usw. Der Mensch, welcher sich auf die Suche nach Erleuchtung macht, beginnt diese Unternehmung in dem Erleben, eine eigenständige Person/Seele auf dem Weg zu Gott (der absoluten Realität/Wahrheit) zu sein. Aber im Licht der Erleuchtung verschwindet das Dunkel der Täuschung über die Realität der Beziehung zwischen dem Menschen und Gott. In der Erleuchtung werden die Beiden als Eines erkannt.

 

Wie wird die Erleuchtung erlangt?

Gerade weil die vermeintliche Getrenntheit zwischen dem Menschen und Gott (der Realität) eine Illusion ist, besteht die Lösung nicht in dem Finden Gottes, sondern in dem Durchschauen der Illusion. Wird also das subjektive Erleben dieser Getrenntheit erforscht, enthüllt sich die ewige Einheit.

 

Was bedeutet Satsang?

Meine eigene Suche nach Wahrheit, Gott und Erleuchtung führte hauptsächlich über das buddhistische Zen und das hinduistische Advaita Vedanta. Satsang ist ein Sanskrit-Wort welches im Advaita eine wichtige Tradition hat. Satsang (Sat-Sanga) ist jede Zusammenkunft (Sanga) in der Absicht die Realität, das Sein und die Wahrheit (Sat) zu erkennen. Und so ist auch Live-Satsang ein moderner Versuch einen Ort der Begegnung für wahre spirituelle Entwicklung zu schaffen.

 

Woher kommt das heutige Interesse an Satsang?

Es herrscht ein schmerzhaftes Sinn-Vakuum in unserer materiellen Welt und immer mehr Menschen beginnen sich existenzielle Fragen zu stellen: Wer bin ich? Was ist der Sinn des Lebens? Was soll ich tun? Was ist wichtig? Was ist wahrer innerer Frieden? Gibt es so etwas wie Gotteserkenntnis?

Live-Satsang ist mein Angebot, meine spirituelle Hilfe für diese Menschen, welche sich selbst finden wollen, welche echte spirituelle Entwicklung über den reinen Glauben hinaus suchen.

 

Folgende Punkte könnten Sie ebenfalls Interessieren:

Satsang | Erleuchtung | Advaita | Gut zu wissen